Bewerbung bei Branchenwechsel: Muster, Beispiele & Tipps

1912
Bewerbung bei Branchenwechsel: Muster, Beispiele & Tipps

Bewerbung bei Branchenwechsel: Muster, Beispiele & Tipps

Du möchtest dich beruflich neu orientieren und planst einen Branchenwechsel? Du fragst dich, wie du deine Bewerbung am besten gestaltest, um trotz fehlender Branchenkenntnisse überzeugen zu können? In diesem Beitrag erhältst du nützliche Informationen und praktische Tipps für deine Bewerbung bei einem Branchenwechsel.

Warum ist die Bewerbung bei einem Branchenwechsel besonders?

Ein Branchenwechsel bedeutet oft, dass du dich auf unbekanntes Terrain begibst. Auch wenn du bereits über Berufserfahrung verfügst, so hast du vermutlich noch keine oder nur wenig Erfahrung in der neuen Branche. Daher musst du bei der Bewerbung besonders darauf achten, dass du deine bisherigen Erfahrungen und Kompetenzen so darstellst, dass sie auch für die neue Branche relevant erscheinen.

Was sind die Herausforderungen bei einer Bewerbung für einen Branchenwechsel?

Eine der größten Herausforderungen bei einem Branchenwechsel ist es, die Relevanz der eigenen Fähigkeiten für die neue Branche zu unterstreichen. Du musst die potenziellen Arbeitgeber*innen davon überzeugen, dass du trotz fehlender Branchenerfahrung eine gute Wahl für die ausgeschriebene Stelle bist.

Außerdem musst du dich gut auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten, um Fragen zu deinem Branchenwechsel fundiert beantworten zu können. Es ist wichtig, dass du einen plausiblen Grund für deinen Branchenwechsel nennen kannst und deutlich machst, dass du dich gut über die neue Branche informiert hast.

Tipps für die Bewerbung bei einem Branchenwechsel

Anpassung des Lebenslaufs

Wenn du dich für eine Stelle in einer neuen Branche bewirbst, solltest du deinen Lebenslauf entsprechend anpassen. Stelle diejenigen Erfahrungen und Kompetenzen in den Vordergrund, die auch in der neuen Branche von Nutzen sein könnten. Hierbei kannst du beispielsweise übertragbare Fähigkeiten (sogenannte „Transferable Skills“) hervorheben, die du in deinem bisherigen Beruf erworben hast und die auch in der neuen Branche relevant sind.

Begründung des Branchenwechsels im Anschreiben

In deinem Anschreiben solltest du den geplanten Branchenwechsel direkt ansprechen und begründen. Erkläre, warum du dich für einen Wechsel entschieden hast und warum du glaubst, dass du in der neuen Branche erfolgreich sein wirst. Hierbei ist es wichtig, dass du deine Motivation und deine Begeisterung für die neue Branche zum Ausdruck bringst.

Ausbau von Branchenkenntnissen

Um bei einem Branchenwechsel erfolgreich zu sein, solltest du dich intensiv mit der neuen Branche auseinandersetzen. Versuche, so viel wie möglich über die Branche, die ausgeschriebene Position und das Unternehmen zu erfahren. Je mehr du weißt, desto besser kannst du im Bewerbungsgespräch überzeugen.

Beispiel für eine Bewerbung bei einem Branchenwechsel

Beispiel 1: Von der Bauindustrie in die IT-Branche

Bewerbung als Projektmanager in der IT-Branche

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige für die Position des Projektmanagers in der IT-Branche gelesen und bewerbe mich hiermit um die ausgeschriebene Stelle.

Ich bringe mehrere Jahre Erfahrung als Projektmanager in der Bauindustrie mit und habe während dieser Zeit zahlreiche Großprojekte erfolgreich betreut. Auch wenn ich bisher in einer anderen Branche tätig war, bin ich davon überzeugt, dass meine Erfahrungen und Fähigkeiten auch in der IT-Branche von großem Nutzen sein werden.

Ich habe ein ausgeprägtes Interesse an Technologie und IT und habe mich in den letzten Monaten intensiv mit dieser Branche auseinandergesetzt. Ich habe einen Online-Kurs im Bereich IT-Projektmanagement absolviert und habe mich mit den gängigen Software-Tools in diesem Bereich vertraut gemacht.

Ich freue mich auf die Möglichkeit, meine Projektmanagement-Kompetenzen in einer neuen Branche einzusetzen und bin bereit, mich den Herausforderungen, die ein Branchenwechsel mit sich bringt, zu stellen.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich Ihnen gerne mehr über meine Motivation und meine Qualifikationen erzähle.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Beispiel 2: Vom Marketing in die Sozialarbeit

Bewerbung als Sozialarbeiter*in

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Ausschreibung für die Position einer Sozialarbeiter*in gelesen. Nach über zehn erfolgreichen Jahren im Marketing fühle ich mich bereit, meinen Wunsch nach einem sinnstiftenden und sozial ausgerichteten Beruf zu realisieren.

Ich habe mir während meiner Tätigkeit als Marketing-Manager*in eine Vielzahl an Fähigkeiten angeeignet, die mir in der Sozialarbeit von Nutzen sein werden. Besonders mein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen, meine Konfliktlösungskompetenzen und meine Fähigkeit, effektiv in einem Team zu arbeiten, lassen mich den Schritt in die Sozialarbeit zuversichtlich angehen.

Zur Vorbereitung auf diesen Branchenwechsel habe ich erfolgreich einen berufsbegleitenden Kurs in Sozialarbeit absolviert und mich intensiv mit den Anforderungen und Herausforderungen dieser Branche auseinandergesetzt.

Ich freue mich auf die Chance, mich beruflich neu zu orientieren, und bin überzeugt, dass ich mit meinem Engagement und meiner Begeisterung für soziale Arbeit eine Bereicherung für Ihr Team sein werde.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Beispiel 3: Vom Journalismus in die PR-Branche

Bewerbung als PR-Berater*in

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach mehreren Jahren als Journalistin in verschiedenen Redaktionen, bewerbe ich mich um die Position als PR-Beraterin in Ihrem Unternehmen.

In meiner Zeit als Journalistin konnte ich tiefgreifende Kenntnisse über Medienarbeit, Storytelling und Kommunikation aufbauen, die mir als PR-Beraterin zugutekommen werden. Darüber hinaus habe ich gelernt, komplexe Sachverhalte zielgruppengerecht aufzubereiten und unter Zeitdruck qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren.

Um den Anforderungen der PR-Branche gerecht zu werden, habe ich in den letzten Monaten zusätzliche Fortbildungen im Bereich Public Relations absolviert und mich mit den relevanten Tools und Techniken vertraut gemacht.

Ich freue mich auf die Möglichkeit, meine journalistischen Fähigkeiten in der PR-Branche einzusetzen und Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit bestmöglich zu repräsentieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Fazit zur Bewerbung bei Branchenwechsel

Ein Branchenwechsel kann eine spannende und lohnende Erfahrung sein. Mit einer gut durchdachten Bewerbung und einer klaren Kommunikation deiner Motivation und deiner Fähigkeiten kannst du trotz fehlender Branchenkenntnisse einen positiven Eindruck machen und deine Chancen auf eine erfolgreiche Karriere in der neuen Branche erhöhen.