Stellenangebot dankend absagen: Muster, Beispiele & Tipps

1975
Stellenangebot dankend absagen: Muster, Beispiele & Tipps

Du hast eine Jobzusage erhalten, aber die Position oder das Unternehmen passen doch nicht zu dir? In diesem Artikel erfährst du, wie du ein Stellenangebot professionell und respektvoll absagen kannst. Wir bieten dir Muster, Beispiele und nützliche Tipps, um eine Jobabsage korrekt zu formulieren.

Warum eine professionelle Jobabsage wichtig ist

Eine professionelle Absage ist wichtig, um das Tor für zukünftige Möglichkeiten offen zu halten. Du weißt nie, wann du wieder mit dem Unternehmen oder dem Recruiter in Kontakt treten könntest. Hier sind einige Gründe, warum eine professionelle Absage wichtig ist:

  • Netzwerken: Du möchtest eine positive Beziehung zu dem Unternehmen oder dem Recruiter aufrechterhalten, falls sich in der Zukunft eine andere Gelegenheit ergibt.
  • Reputation: Es ist eine kleine Welt. Menschen wechseln Jobs und Branchen. Eine professionelle Absage hilft dir dabei, einen guten Ruf zu bewahren.
  • Respekt: Das Unternehmen hat Zeit und Ressourcen in den Rekrutierungsprozess investiert. Eine höfliche Absage zeigt Respekt für die Bemühungen des Unternehmens.

Wie sage ich ein Stellenangebot ab?

Bei der Absage eines Stellenangebots solltest du folgende Punkte beachten:

  • Schnelligkeit: Sage das Angebot so schnell wie möglich ab, sobald du deine Entscheidung getroffen hast. Dadurch gibst du dem Unternehmen Zeit, den Job anderen Kandidat*innen anzubieten.
  • Höflichkeit: Selbst wenn du das Angebot ablehnst, solltest du deine Nachricht positiv und respektvoll formulieren.
  • Ehrlichkeit: Du kannst ehrlich sein, warum du das Angebot ablehnst, aber bleibe dabei professionell und vermeide negative Kommentare.
  • Dankbarkeit: Bedanke dich für die Zeit und die Bemühungen des Unternehmens.

Stellenangebot absagen: Muster und Beispiele

Muster 1: Jobangebot ablehnen

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für das Angebot und das in mich gesetzte Vertrauen. Ich schätze die Möglichkeit, Teil Ihres Teams zu werden, sehr.

Nach gründlicher Überlegung habe ich jedoch beschlossen, das Angebot nicht anzunehmen. Diese Entscheidung fiel mir nicht leicht, da ich während des gesamten Bewerbungsprozesses viele positive Aspekte Ihres Unternehmens kennenlernen konnte. Aber ich habe mich für eine andere Option entschieden, die meiner aktuellen beruflichen Entwicklung und meinen persönlichen Zielen besser entspricht.

Ich danke Ihnen für die investierte Zeit und das entgegengebrachte Interesse und hoffe, dass wir in der Zukunft vielleicht doch noch zusammenarbeiten können.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Muster 2: Jobangebot ablehnen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich ganz herzlich für Ihr Angebot und das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Es war eine Freude, Sie und Ihr Unternehmen im Bewerbungsprozess kennenzulernen.

Nach sorgfältiger Abwägung habe ich mich jedoch entschieden, das Angebot nicht anzunehmen. Diese Entscheidung basiert auf verschiedenen Faktoren, die vor allem mit meiner persönlichen Situation und meinen Karrierezielen zusammenhängen.

Ich bin dankbar für die Chance und die Erfahrungen, die ich während des Bewerbungsprozesses sammeln konnte und hoffe, dass wir unsere Wege in der Zukunft möglicherweise erneut kreuzen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Max Mustermann

Tipps zur Formulierung einer Jobabsage

  • Personalisiert: Verwende den Namen des Ansprechpartners und des Unternehmens, um die Nachricht persönlicher zu gestalten.
  • Kurz und bündig: Halte deine Nachricht kurz und auf den Punkt. Du musst nicht ins Detail gehen, warum du das Angebot ablehnst.
  • Positiv: Beende die Nachricht auf einer positiven Note und drücke die Hoffnung auf zukünftige Zusammenarbeit aus.

Eine professionelle Absage eines Stellenangebots ist wichtig, um eine gute Beziehung zum Unternehmen zu bewahren und mögliche zukünftige Chancen offenzuhalten. Mit diesen Tipps, Mustern und Beispielen kannst du eine höfliche und respektvolle Absage formulieren.