Erfolg im Beruf: Dos, Tipps & Ansätze

699
Erfolg im Beruf: Dos, Tipps & Ansätze

Ein besserer Job, ein Aufstieg in eine höhere Position, eine Gehaltserhöhung oder ein erfolgreicher Start in die Selbständigkeit – viele Beschäftigte wünschen sich mehr Erfolg im Beruf. Was kann man tun, um seine beruflichen Ziele zu erreichen? Hier findest du Tipps, die dir dabei helfen können, im Beruf erfolgreich zu sein.

Welche beruflichen Ziele hast du?

Erfolg im Beruf – das klingt gut und steht auf der Wunschliste vieler Arbeitnehmer/innen und Selbständiger. Oft bleibt die Sehnsucht nach Erfolg im Job aber vage. Viele Beschäftigte wissen selbst nicht genau, was sie sich darunter vorstellen. Dabei kann Erfolg im Beruf vieles bedeuten. Es kann heißen, dass du dich nach oben in die Führungsetage hocharbeitest. Es kann auch bedeuten, dass du endlich einen Job bei deiner/m Wunsch-Arbeitgeber/in ergatterst. Ebenso kann der Erfolg darin bestehen, deinen jetzigen Job gut zu machen und von anderen wertgeschätzt zu werden.

Wenn du im Beruf erfolgreich(er) werden möchtest, setzt das voraus, dass du dir über deine konkreten, messbaren Ziele im Klaren bist. Nur dann kannst du dir überlegen, welche Schritte für mehr Erfolg im Beruf nötig sind. Außerdem kannst du Ziele, die du schon erreicht hast, eher wertschätzen, statt das schon Geschaffte als Selbstverständlichkeit anzusehen. Das kann dich motivieren, am Ball zu bleiben.

Wie definierst du Erfolg im Beruf?

Überlege dir also, wie genau deine berufliche Situation sein müsste, damit du aus deiner Sicht im Job erfolgreich wärst. Werde dabei möglichst konkret – und bleibe realistisch.

Für bestimmte berufliche Ziele musst du über lange Zeit einen hohen Einsatz bringen. Das kann dazu führen, dass du in anderen Bereichen deines Lebens Abstriche machen musst. Vielleicht bleibt dir wegen häufiger Überstunden weniger Zeit für deine Beziehung, deine Freund/innen oder ein Hobby, das dir wichtig ist. Bist du dazu bereit?

Manche Ziele sind unrealistisch, weil sie kaum zu erreichen sind. Das heißt nicht, dass du es gar nicht erst versuchen solltest. Es kann dir aber Enttäuschungen und Frust ersparen, wenn dir bewusst ist, dass es schwierig werden könnte.

Erfolg im Job: Was ist nötig, um deine Ziele zu erreichen?

Du weißt, was du dir unter Erfolg im Beruf vorstellst? Sehr gut, dann kannst du im nächsten Schritt konkret überlegen, welche Schritte dafür erforderlich sind. Die Frage, was du tun kannst, um im Beruf erfolgreich zu sein, lässt sich nur vor dem Hintergrund deiner persönlichen Ziele beantworten. Davon hängt ab, welche Ansätze sich am besten für dein berufliches Fortkommen eignen. Sinnvoll sein kann zum Beispiel:

  • dass du gezielt mehr Verantwortung im Job übernimmst, weil du eine Führungsposition anstrebst und deine Führungsqualitäten unter Beweis stellen möchtest – zum Beispiel mit der Leitung einer Arbeitsgruppe,
  • dass du mehr Eigeninitiative zeigst, damit dein Engagement und deine Fähigkeiten stärker wahrgenommen werden,
  • dass du eine Weiterbildung machst, weil dich bestimmte Kenntnisse oder Kompetenzen weiterbringen können,
  • dass du dir in Eigenregie mehr Wissen über wichtige Themen aneignest,
  • dass du dich nach neuen Stellen umsiehst oder
  • dass du eine Initiativbewerbung schreibst.

Setze dir Etappenziele, die erreichbar sind. Dadurch wirst du wahrscheinlich schnell Fortschritte machen, die dich motivieren. Außerdem sinkt so das Risiko, dass du den Erfolg im Beruf als etwas ansiehst, was mit sehr viel Mühe verbunden ist, weil das Ziel noch so weit entfernt scheint.

Warum Networking so wichtig ist

Beziehungen sind im Berufsleben das A und O – besonders, wenn dir deine Karriere wichtig ist. Bei nahezu jedem beruflichen Ziel können dich Kontakte weiterbringen. Du kannst etwa auf frühere Kontakte aus alten Jobs zurückgreifen, wenn diese bei einer Bewerbung ein gutes Wort für dich einlegen können. Kontakte zu höheren Ebenen im eigenen Unternehmen können deine Aufstiegschancen enorm verbessern. Oder du wirst dank deiner Geschäftskontakte auf offene Positionen aufmerksam, von denen du sonst nie erfahren hättest.

Beziehungen entstehen zwar in vielen Situationen von selbst, aber ob du sie später nutzen kannst, hängt von deinem Verhalten ab. Wichtig ist, dass du nicht nur neue Kontakte knüpfst, sondern deine bestehenden Kontakte auch pflegst. Du kannst dich mit früheren Arbeitgeber/innen etwa auf Karriereportalen vernetzen und dich mit Posts oder Nachrichten regelmäßig in Erinnerung rufen. Oder du besuchst regelmäßig Events, bei denen du davon ausgehen kannst, bestimmte Kontakte zu treffen. Auch dadurch kann man mit geschäftlichen Bekannten im Gespräch bleiben.

Selbstmarketing: Die eigene Sichtbarkeit erhöhen

Selbstmarketing kann sehr nützlich sein, wenn du auf einen bestimmten Erfolg im Beruf hinarbeitest. Wenn du dich gut verkaufst, kannst du einerseits deine Sichtbarkeit erhöhen. Es wird wahrscheinlicher, dass andere dich und deine Fähigkeiten wahrnehmen. Andererseits kannst du dich als Marke profilieren, die für bestimmte Kompetenzen oder eine bestimmte Richtung steht. Das stärkt den Wiedererkennungswert.

Vielen Menschen liegt Selbstmarketing nicht. Auf dem Weg zu mehr Erfolg im Job solltest du darauf jedoch nicht verzichten. In welcher Form dir Selbstmarketing nützen kann, hängt von deinen individuellen Umständen ab. Grundsätzlich ist es hilfreich, wenn du dir Profile bei Karrierenetzwerken wie Xing oder LinkedIn anlegst. Auf diese Weise kannst du deine Präsenz im Internet erhöhen. Wichtig dabei ist, dass du deine Profile informativ und professionell gestaltest und sie pflegst.

Die eigene Persönlichkeit als Erfolgsfaktor

Ob du Erfolg im Beruf hast, hängt nicht nur von deinen Fähigkeiten und Talenten ab. Auch deine Persönlichkeit spielt eine wichtige Rolle. Welche persönlichen Merkmale dir am besten dabei helfen können, deine Ziele zu erreichen, ist wiederum individuell. Generell sind besonders die folgenden Eigenschaften eine gute Grundlage für Erfolg im Job:

  • Selbstbewusstsein
  • Empathie
  • emotionale Intelligenz
  • Beharrlichkeit
  • Geduld
  • Kommunikationsstärke
  • Durchsetzungsvermögen
  • Entscheidungsfreude
  • Engagement
  • Zuverlässigkeit
  • Stressresistenz

Du weißt selbst am besten, in welchen Bereichen du gut aufgestellt bist und wo es möglicherweise noch Luft nach oben gibt. Falls es Eigenschaften gibt, die du als wichtig erachtest, aber nur unzureichend besitzt, kannst du sie gezielt trainieren.